Es ist uns eine Freude, dass wir für ein so wichtiges Thema in unserer Gemeinde Herrn Steffen Bilger, Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, gewinnen konnten. Für die Veranstaltung steht uns Herr Steffen Bilger am Samstag, den 06.10.2018 von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Nebenzimmer an den Buchen zur Verfügung.

Dieses Thema beschäftigt die Magstadter Bürger seit vielen Jahren. Es geht zurück bis in die Zeit, als man in den 60er Jahren die Autobahn von Leonberg nach Gärtringen bauen wollte, was nicht passierte. Seit dieser Zeit ringen die Magstadter Bürger um eine Lösung für eine Beruhigung des Verkehrs innerhalb des Ortes.

Deshalb laden wir alle Bürger der Gemeinde zu diesem Termin am 06.10.2018 ab 16:30 Uhr herzlich ein, damit Herr Bilger pünktlich um 17:00 Uhr Mit seinem Vortrag beginnen kann. Hier besteht die Möglichkeit für alle Magstadter Bürger, direkt mit dem verantwortlichen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium die dringenden Verkehrsfragen um Magstadt herum zu besprechen. Herr Bilger wohnt in Ludwigsburg und kennt daher auch die Verkehrsprobleme in unserer Region bestens. Uns alle drücken die Verkehrsthemen wie

- Lückenschluß B295/B464
mehrere Planungen wegen falscher Basiswerte verworfen, was ist in der Planung?
einspurige Lösung nicht zielführend
direkte Verbindung von B295 in die B464, Abzweig der B295 nach Weil der Stadt

- Verkehrsaufkommen auf B295 und B464 jetzt und zukünftig
Verkehrsaufkommen nimmt zu, nicht ab, wie sich dass Manche wünschen
Abwanderungen wegen Wohnbaukosten, Arbeitsstellen bleiben im Raum Böblingen

- erst recht, wenn die A81 zur Baustelle wird
B295/B464 ist Umfahrung des Stuttgarter Kreuz
10 km kürzer als die Strecke über die Autobahn
Navis empfehlen diese Strecke

- die Auswirkungen auf den Durchgangsverkehr durch Magstadt
wenn die Problemstellen nicht beseitigt sind
wenn in Magstadt K1006 und frühere L1189 geschlossen werden

- das beabsichtigte Schließen von wichtigen Straßen
( K1006 Ihinger Strasse )
( frühere L1198 Hölzertalstrasse von Magstadt Richtung Büsnau )

- die Verkehrsinfrastruktur der Zukunft
Straßensanierungen lassen zu wünschen übrig
A8 Karlsruhe – Leonberg und A81 Heilbronn – Leonberg sind tägliche Problemstrecken

- das erwartete Verkehrsaufkommen
Verkehrsaufkommen wird größer
Prognosen des Automobilabsatzes zeigen steigende Werte
Verkehrsdichte im Großraum Stuttgart bereits heute unerträglich

- Fragen der Mobilität und deren Antriebsarten
Verbrenner wie Benzin und Diesel, Hybrid, Brennstoffzelle, Elektro, andere

- die Sorgen der Halter von Dieselfahrzeugen
was ist die Verantwortung der Politik und
was die Verantwortung der Hersteller

Bitte nehmen Sie alle diese Gelegenheit wahr. Es ist richtig und auch erforderlich, diese Themen in den eigenen Reihen zu diskutieren. Die Dringlichkeit für die Umsetzung können wir aber nirgendwo besser zum Ausdruck bringen, als wenn wir im direkten Gespräch mit dem Staatssekretär die Magstadter Sorgen formulieren und sie ihm in seine tägliche Arbeit im Bundesverkehrsministerium mitgeben. Eine höhere Instanz auf diesem Themengebiet werden wir in Magstadt sicher nicht zur Verfügung bekommen. Herr Bilger hat mit unserem Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz und den Landespolitikern bereits alle Baustellen und Problempunkte besichtigt. Er kennt sie alle und wir Magstadter Bürger sollten ihm unsere Sorgen nochmals direkt unterbreiten, damit die Wichtigkeit der Umsetzungen nochmals und immer wieder unterstrichen wird.

Für den Gemeindeverband Magstadt

Joachim Barsch
Stellvertretender Vorsitzender

  Paul Nemeth MdL Kreistagsfraktion Rainer Wieland MdEP Regionalparlament Marc Biadacz MdB